Albanien 2021 | Teil 3 – Montenegro: Bukumirsko-See – Korita – Cetinje – Staatsbesuch

Aug 29, 2021 | Europa, Montenegro

Reise nach Albanien| Teil 3 – Fahrt durch Montenegro:

Bukumirsko-See – Korita – Virpazar – Cetinje

Staatsbesuch aus der Türkei  

Wir wollen zum Bukumirsko See, ein kreisrunder Gletschersee, hoch oben in den Bergen.

Anfänglich „easy going“ auf Asphalt, später dann immer enger und schmäler und das Finale ist dann wieder ein Schotterweg. Mit dem Essen ist das immer so eine Sache. Sieht gut aus, schmeckt auch gut, aber nachts sagt dann der Magen und der Darm, was sie davon halten. Andere Länder, andere Essen. Wir genießen die Tage, üben mit der Drohne und die Montenegriner zeigen uns, wie man auf engstem Raum feiert und auch noch seine Freude hat.

Weiter nach Korita. Übernachten bei einer Kirche, denn da ist oftmals auch der Friedhof und da schläft man besonders ruhig und wacht am nächsten Morgen hoffentlich wieder auf. Herrliche Schluchten, phantastische Weite und wir sehen über die Grenze nach Albanien.

In Cetinje, der ehemaligen Hauptstadt Montenegro’s mit morbidem Charme, verbringen wir ein paar Tage und sitzen das wechselhafte Wetter aus.

 

Hoher Staatsbesuch?

Nachts 4 Uhr: Blaulicht, lautes Klopfen am Karli und ein Stimmenwirrwarr. Wir stehen senkrecht im Bett.

Polizei von Cetinje vor unserer Tür und redet was von Erdogan. Wir geben zu verstehen, dass es uns nicht stört, wenn er kommt – nur lasst uns doch schlafen. Wir sind auch nicht von der Presse und unsere Meinung zu ihm werden wir auch nicht öffentlich kund tun. Also keine Sorge, wir fühlen uns nicht bedroht. Verstärkung wird angefordert, bis man uns erklärt, dass es nicht um unsere Sicherheit, sondern um die von Erdogan geht. Kleines Missverständnis. Karli wird gestartet und wir verholen uns nachts auf einen anderen Parkplatz, auf dem wir hoffentlich Ruhe finden.

Am nächsten Morgen – die ganze Stadt in heller Aufregung. Alle sind fein gekleidet. Was ziehen wir denn jetzt an? Am besten gar nichts, ist doch nur Erdogan und nicht der „Messias“.

Ausnahmezustand, Blaulicht mit Martinshorn immer wieder. Alles ist anders als sonst. Mindestens 100 Leute als Delegation folgen ihm. Kein Wunder, dass der eine Boeing als Flugzeug  braucht. Ich wäre mit unserer 4-sitzigen Jodel angereist und hätte noch 2 Plätze frei.

Nicht ein Tag wie jeder andere. Die Frau von Präsident Dukanovic mit rotem Kleid. Flotte Biene, und Frau Erdogan – na ja. Bestimmt gibt es auch innere Werte.

Erst als Erdogan schon seit Stunden Cetinje verlassen hat, dürfen wir mit Karli wieder zu unserem bewährten „Löcher“-Parkplatz mit „Kino live“.